Freitag, 27. Mai 2016

Farbenfroh durch den Frühling mit Polyment

Hallo ihr Lieben,

ich war in letzter Zeit etwas inaktiv, da ich mich kürzlich Selbständig gemacht habe und es sehr viel Zeit und Mühe in Anspruch nimmt. Da kam mir der Produkttest von Polyment genau richtig, denn dadurch kann ich beides miteinander vereinen. Denn ich bin Künstlerin und Polyment bietet Pigmente. In diesen Bereichen finden die Pigmente Anwendung:


  • Künstlerfarben 
  • Buntstifte
  • Textmarker
  • Forstmarkierung 
  • Bedrucken von Textilien
Ich bin auf die Idee gekommen, die Pigmente für bunte Tattoos im Henna-Stil zu nutzen. In Deutschland ist die Körperkunst noch neu und findet immer mehr Begeisterung. Daher habe ich die Polyment Pigmente für ein Experiment genutzt. Man kann Farbe aus Amerika bestellen, dass ist aber extrem teuer und lohnt sich nicht wirklich. Daher habe ich versucht eine Alternative zu kreieren.
















Anleitung:
Man siebt das Pigment und mischt es mit Body Glue (kann man bei Ebay oder Amazon kaufen). Man muss die Maße eine Weile umrühren bis alles vermengt ist. Es ist wichtig, dass keine Klümpchen enstehen. Die Paste kommt dann in eine Tülle, damit man damit fein malen kann. Alternativ kann man auch einen Pinsel nehmen. Ich habe ein Motiv mit Henna gemalt und mit dem Polyment Pigment Akzente gesetzt. Das Tattoo kann bis zu 2 Tage halten, wenn man es vor Wasser schützt. Leichtes Hände waschen ist aber erlaubt :)



Glaubt ihr, der Trend setzt sich in Deutschland auch durch?